App of the Day: Zeitraffer

Heute stell ich euch die iPhone/iPad (Universal) App „Zeitraffer“ vor. Wie der Name schon sagt kann man mit ihr Zeitraffer Videos erstellen.

Die App macht also nichts anderes als HD (nur 720p) Fotos in gewissen Abständen (unter einer Sekunde) zu schießen. Man kann vorher einstellen wie schnell es diese Fotos abspielen soll, von 1 FPS bis 120 FPS, wobei 20 FPS optimal ist. Die Videos können nachher ins Fotoalbum exportiert, auf YouTube/Facebook geladen, per E-Mail versendet und in iTunes zur Verfügung gestellt werden.

Gesamtbewertung: 4/5
Preis: 0,79 €
Preis/Leistung: 5/5
Usability: 4/5

Zeitraffer Startscreen

 

Zeitraffer Einstellungen

Zeitraffer Einstellungen Teil 2

Zeitraffer Kamera Screen

Zeitraffer Kamera Screen

Zeitraffer HD bei iTunes – Preis 0,79€

Ihr könnt mir übrigens auch auf Twitter folgen, um über neue Blogbeiträge schnellstens informiert zu werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Shit that Siri says

Diverse lustige/kuriose Siri Antworten.

Ihr könnt mir übrigens auch auf Twitter folgen, um über neue Blogbeiträge schnellstens informiert zu werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Galaxy Tab vs. iPad 1

Da ich ein Galaxy Tab gewonnen habe, es bald bekommen werde und dazu noch ein iPad 1 besitze werde ich einen Vergleich dazu anstellen. Demnächst hier.

Stay tuned…

Das gewonnene Galaxy Tab kam gestern mit der Post (danke an http://www.drei.at). Somit hab ich es jetzt ca 24 Stunden. Innerhalb dieser 24 Stunden ist mir einiges aufgefallen, Positives und Negatives.

Doch zuerst zu dem Positiven:

Das Gerät liegt gut in der Hand und lässt sich auch gut bedienen. Da das Gerät Flash unterstützt kann man damit super auf der Terasse fernsehen. Telefonieren funktioniert auch perfekt (mit beiliegendem Bluetooth Headset). Das SMS schreiben geht, mit einer aus dem Market downgeloadeter Gratis-Gingerbread-Tastatur, besser als mit der Standard Swype oder Standard Tastatur. Der Touchscreen reagiert mittelmäßig gut auf die Eingaben des Benutzers. Die Inbetriebnahme war einfach und ging relativ schnell. Gut ist das man einstellen kann ob man nur über WLAN im Internet sein will oder auch Mobil über 3G/2G, dies ist vorallem dann nützlich wenn man nur begrenztes Datenvolumen oder gar eine Wertkarte hat. Der integrierte Lautsprecher ist sehr laut und hat auch eine angemessene Qualität. Das Galaxy Tab klinkt sich schnell und reibungslos ins WLAN ein. Auf dem Homescreen ist genug Platz für Apps und Widgets

Zu dem Negativen:

Der Browser des Gerätes funktioniert im Gegensatz zum iPad sehr schlecht. Oft wird angezeigt das eine Webseite nicht verfügbar sei obwohl sie es eigentlich ist. Beim Navigieren auf der Seite selbst (wenn sie denn endlich angezeigt wird) ruckelt es stark. Zoomen und herumschieben der Seite wird zur Qual. Für Desktopseiten ist das Display zu klein. Weiters enttäuscht mich der Akku des Galaxy Tabs als iPad Nutzer sehr.  Nach 1,5 Stunden Dauerbetrieb war er bei 75% angelangt (vorher war das Gerät voll). Die Standard Swype oder auch die Samsung Tastatur ist echt schlimm. Viel zu klein und nicht an die Bildschirmgröße des Gerätes angepasst. Dies lässt sich allerdings mit einer Market Tastatur ausgleichen. Das beigelegte kabelgebundene Headset funktioniert gar nicht. Man schließt es an und hör 2-3 Sekunden Musik und dann wars das auch schon wieder. Besser funktioniert es mit meinen AKG Kopfhörern. Die funktionieren nämlich durchgehend und klingen dazu auch noch besser. Die Kamera ist eher schlecht als recht. Vorallem bei den 720p Videos.

Kaufen würde ich mir das Galaxy Tab nicht.

Wenn ich demnächst mein iPad zurückbekomme und mir noch mehr einfällt schreibe ich hier mehr dazu.

Fotos des GalaxyTabs:

image

Lockscreen

image

Homescreen

image

Menü

image

Galaxy Tab von hinten

image

Galaxy Tab von der Linken Seite

image

Galaxy Tab von der rechen Seite

image

Galaxy Tab von Oben

image

Galaxy Tab von Unten (Auffallend: Der Anschluss sieht dem Apple Dock Connector extrem ähnlich)

image

Benachrichtigungsbildschirm

Ihr könnt mir übrigens auch auf Twitter folgen, um über neue Blogbeiträge schnellstens informiert zu werden.

Ein Kommentar

UPDATE: Mac OS 10.7 Lion: Screenshots

In dieser Bilderserie seht ihr ein paar Screenshots von OS X Lion.

Ich habe OS X Lion nicht auf der internen Festplatte meines MacBook Pros installiert, da es nur ein Developer Preview ist und somit noch viele Fehler hat.

Mein erster Eindruck von Lion ist dennoch: WOW!

Hier die Screenshots:

Das Dashboard in Lion erscheint jetzt nicht mehr über dem Desktop sondern in einem eigenen Space.

So sieht der Desktop aus. Was auffällt ist: Man sieht keine weißen Punkte mehr unter den Programmen welche noch in früheren Versionen von OS X angegeben haben das ein Programm läuft. Hoffentlich wird das in der Finalen Version noch nachgereicht.

Finder unter Lion, welcher nun mit Favoriten punktet und Windows PCs im Netzwerk besser erkennt.

Das iOS-artige Launchpad.

MissionControl ersetzt Exposé

Safari in der Version 5.1

Der Systemprofiler sieht nun viel besser und aufgeräumter aus.

UPDATE 18:13 Uhr Start

Man kann nun in den Energiespareinstellungen einstellen dass der Computer beim Einfrieren automatisch neu starten soll.

UPDATE 18:13 Uhr Ende

UPDATE 27.02.2011 11:25 Uhr Start

AirPort wurde scheinbar in Wi-Fi umbenannt.

UPDATE 27.02.2011 11:25 Uhr Ende

UPDATE 27.02.2011 12:08 Uhr Start

Als ich so mit Lion arbeitete fiel mir auf dass Lion eine automatische Rechtschreibkorrektur eingebaut hat. Man kann diese bei „Sprache & Text“ aus- und einschalten.

UPDATE 27.02.2011 12:08 Uhr Ende

An das intervertierte Scrollen (Hinaufwischen bedeutet hinunterscrollen und umgekehrt) welches sich nicht umstellen lässt (danke an @_schiru), muss man sich noch gewöhnen.

Weiters sind die Scrollbalken verschwunden und erscheinen wenn man scrollt, iOS-Like.

Leider funktioniert Lion nicht auf meinen Mac Mini (Snow Leopard jedoch schon, Hardwareanforderungen gestiegen?).

Wollt ihr noch mehr Screenshots sehen? Kommentiert einfach von welchem Bereich in OS X Lion und ich werde sie hier hinzufügen.

Ihr könnt mir übrigens auch auf Twitter folgen, um über neue Blogbeiträge schnellstens informiert zu werden.

2 Kommentare

Die neuen MacBook Pros sind da!

Seit kurzem sind die neuen MacBook Pros verfügbar.

Alle Pros besitzen nun die neue Thunderbolt Technologie und eine FaceTime HD Kamera (Anstatt der in die Jahre gekommenen iSight)

Die 13 Zoll Modelle haben einen Core i5 bzw einen DualCore i7 (auch Sandybridge).

Die 15 – 17 Zoll Modelle haben ausserdem einen Quad Core i7 (Sandybridge) von Intel eingebaut, weiters gibt es bei den größeren MacBook Pros neue Grafikkarten von AMD. Die Radeon HD 6490M hat 256 MB GDDR5 Arbeitsspeicher und ist in der 2,0 GHz Konfiguration enthalten.  In der 2,2 GHz Konfiguration ist die AMD Radeon HD 6750M mit 1 GB GDDR5 Arbeitsspeicher enthalten.

Weiters gibt es nun auch die Möglichkeit auf eine 750 GB Festplatte mit 5400 Umdrehungen pro Minute oder einer 500 GB Festplatte mit 7200 Umdrehungen pro Minute, sowie eine SSD mit 128, 256 und 512 GB.

Nähere Informationen erhaltet ihr auf der Apple MacBook Pro Homepage.

Ihr könnt mir übrigens auch auf Twitter folgen, um über neue Blogbeiträge schnellstens informiert zu werden.

Hinterlasse einen Kommentar

iPad 2 wird nächste Woche vorgestellt

Kaum ist die Handy Messe Mobile World Congress vorbei, gibt Apple offiziell den Termin für die Keynote zum iPad 2 bekannt. Und zwar ist es diesmal der 2. März. Ein Mittwoch und nicht wie traditionellerweise an einem Dienstag.

Der Termin ist sehr gut gewählt: Der MWC ist vorbei und am 1. März beginnt die CeBIT in Hannover. Die meisten Hersteller werden ihre Presse-Events vor Messebeginn oder am ersten Messetag abhalten. Apple könnte allen die Show stehlen.

Aufgrund des zu erwarteten Medien Hypes würden alle Produktankündigungen welche auf der CeBIT abgehalten werden, im iPad 2 Wahn versinken.

Unklar ist immer noch, ob Steve Jobs die Keynote abhalten wird. Da er ja laut einem unbestätigten Zeitungsbericht einer US-Boulevardzeitschrift, nur mehr wenig Zeit zum Leben hat. Ich denke allerdings das dies ein totaler Schwachsinn ist, da er sich letzte Woche mit US-Präsidenten Barack Obama und anderen Größen des Silicon Walley zu einem Abendessen traf.

/via CHIP Online

 

Ihr könnt mir übrigens auch auf Twitter folgen, um über neue Blogbeiträge schnellstens informiert zu werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Verizon iPhone: Der Run bleibt aus

Wahrscheinlich hat sich Apple etwas mehr von den Verkaufszahlen des Verizon iPhones erwartet. App Betreiber, welche einsehen können von welchen Geräten ihre Apps downgeloaded werden, konnten keinen wirklichen anstieg der Zugriffe durch Verizon iPhones verzeichnen. In 5 großen Apple Stores wurde festgestellt dass sich das Verizon iPhone nur leicht besser verkauft als die AT&T iPhones.

Es wird vermutet das viele Kunden schon ein iPhone 3GS bzw. ein iPhone 4 besitzen, da das Verizon iPhone ja ziemlich spät auf den Markt gekommen ist.

Ein weiterer Grund könnte sein dass viele Kunden auf das iPhone 5 warten, da sie sich keine 6-8 Monate alte Hardware kaufen möchten.

/via macmania.at

 

Ihr könnt mir übrigens auch auf Twitter folgen, um über neue Blogbeiträge schnellstens informiert zu werden.

Hinterlasse einen Kommentar