Werden kommende MacBooks Light Peak besitzen?

Apple hat, zusammen mit Intel, eine Technik entwickelt die um ein vielfaches schneller ist als USB 3.0.

Dieser Anschluss soll allerdings nicht nur USB ersetzen. Sondern zum Beispiel auch den Mini DisplayPort, FireWire, usw. Quasi als Standardanschluss für alle Geräte.

Bei dem neuen Anschluss sollen bis zu 10 GBit/s möglich sein.

Intel arbeitet seit 2009 offiziell an Light Peak und hat angekündigt dass erste Geräte Anfang 2011 auf den Markt kommen.

Damals war noch vorgesehen Light Peak als Lichtwellenleiter vorzustellen, allerdings wurde in praktischen Tests festgestellt dass sich das auf die Übertragungsgeschwindigkeit negativ auswirken könnte.

Die für 24. Februar erwarteten MacBook Pros könnten bereits Light Peak besitzen, allerdings wird Apple der Schnittstelle einen anderen Namen geben.

/via derstandard.at

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: